11 thoughts on “deep in the woods

  1. da ist man mal 3 Tage nicht da und schon sind 3 neue Bilder eingestellt.
    Stimmt, man vermutet es nicht im „Bayerischen“ sieht sehr exotisch aus. Der untere Bildteil hat auf meiner Monitorgurke einen Lila Farbstich.
    Die Bildgestaltung ist Klasse. Anordnung und Raumtiefe hast wieder mal 1A umgesetzt. Kompliment.
    Viele Grüße Andreas

    1. Andreas, das ist jetzt mal kein Farbstich von Deiner „Gurke“, sondern der Farbton der Spiegelung des Lichts im Wasser. Ich denke, nachdem ich das Bild auf drei verschiedenen Monitoren begutachtet habe, kann es sich nicht um eine Fehlbearbeitung meinerseits handeln.

      VG, Anne

  2. Schwellhäusl! Kenne ich natürlich. War nur lange schon nicht mehr dort. Dein Foto könnte man glatt für einen Werbeprospekt verwenden, so einladend sieht das aus. Belichtung und Schnitt alles top. Mich als ewigen Nörgler stört natürlich der Eck vom Steg oder was das links dort ist. Ich wüsste aber auch nicht wie man das jetzt anders beschneiden sollte.
    bg franz

    1. Der Steg links :-) Ich hab ihn bewusst im Bild belassen. Ein bissal hat der Triftsee ja mittlerweile auch Badesee-Character, drum musste der Steg bleiben.

      VG, Anne

      Edit: Was ich noch sagen wollte – Meckern ist immer willkommen!!

  3. da gibt es ja noch so eine die langsam die Winterbilder satt hat. Und es ist genau das richtige Bild für das derzeitige Wetter (-14,5°C) Welcher See ist den dass im Bayrischen Wald bzw. welcher Teil?
    Würde sich mal lohnen da hinzu fahren (bei schönerem Wetter)

    1. Ohh, bei uns waren die Temperaturen gestern an der 0° Marke :-) Aber dieser „Biergarten“ war früher eine Klause und der See daneben ein Triftsee. Die Hütte ist seit ca. 140 Jahren sozusagen in Familienbesitz und eigentlich sehr bekannt. Das Haus nennt sich „Schwellhäusl“ und liegt in der Nähe des Ortes Zwieseler Waldhaus. Das ist hinterster Bayerischer Wald und auch für „fußkranke“ Leute sehr gut zu erreichen. Übrigens – herrliche Gegend, wenn man Naturliebhaber ist.

  4. Das ist ja ein interessantes Ausflugsziel, so auf Wasserstelzen aufgebaut. Es schaut sehr idyllisch aus und integriert sich angenehm in die übrige Landschaft ein.
    Deinen Bildaufbau empfinde ich als sehr gelungen.
    Scheint so als ob du ebenso wärmere Tage und deren Möglichkeiten herbeisehnst wie ich :-).
    LG, Martina

Schreibe einen Kommentar